Karmische Verstrickung

Karmische Verstrickungen (karmische Beziehung, karmische Verbindung)

Ich wähle hier lieber anstelle der allgemein gebräuchlichen Worte “Karmische Beziehung” oder “Karmische Verbindung” den Ausdruck “Karmische Verstrickung”, da dieser doch eher den Kern des Themas trifft als oben genannte Bezeichnungen.
Auch hier möchte ich zuerst darauf hinweisen was eine
“Karmische Verstrickung” bzw. karmische Verbindung nicht ist.
  1. die romantische Vorstellung von ewig währender Liebe..
  2. Unsere Dualseele oder Seelenpartner
  3. Liebe, Bewunderung, Achtung..und Glückseligkeit
  4. die perfekte Partnerschaft
     
Karma, ist das Gesetz von Ursache und Wirkung, was lediglich bedeutet das Wir im Hier und Heute
die Auswirkungen vergangener Taten zu tragen haben.
Unser aktueller Schicksalslauf ist also das Karma und dies ist das Gesetz des Ausgleichs, welches dafür sorgt, dass wir immer wieder mit derselben Art von Problemen konfrontiert werden, bis wir sie durch unser Handeln gelöst haben.
Bekanntlich haben wir natürlich die meisten Probleme im zwischenmenschlichen Bereich, da geht es um Liebe, Wut, Hass, Schuld usw. Also ein hervorragender Spielplatz für unsere Seele, um zu wachsen und zu reifen.
Womit wir somit also zu den karmischen Verstrickungen kommen wollen, woran erkenne ich diese?
Zum einen ist es ein untrügliches Zeichen für eine karmische Verstrickung, wenn eine partnerschaftliche oder zwischenmenschliche Thematik mit schwerwiegenden Problemen behaftet ist, die uns ungeheuren Schmerz bereiten, denn Bewusstsein ist scheinbar nur durch Leid möglich, also wählt unsere Seele den schmerzhaften Weg, um eine für sie wichtige Lektion zu lernen.
 
Karmische Verstrickungen können wir in allen Lebensbereichen finden ob nun Beruflich- oder im Bekanntenkreis doch hauptsächlich scheint unsere Seele den partnerschaftlichen Weg zu wählen, weil es da ja auch so richtig schön wehtun kann.
Aber woran erkenne ich jetzt eigentlich die karmische Verstrickung mit einem anderen Menschen?:
Schon beim Kennenlernen fühlt man sich merkwürdig stark zu der anderen Person hingezogen, so als würde man sie bereits kennen, manchmal haben wir bereits zu Anfang ein ungutes Bauchgefühl, was wir aber im raus der Emotionen die uns soeben überrennen überhören, denn “ach das ist ja sooo romantisch, das muss ... das kann ja nur die wahre einzige Liebe sein, wenn ich mich so zu einer anderen Person hingezogen fühle”.

Die starken Emotionen, die durch das gegenseitige Wiedererkennen der Seelen in uns als Mensch ausgelöst werden, sind so verwirrend das unser Ego diese nur mit dem Gefühl der Verliebtheit oder Liebe zu erklären weiß.
Doch in welchem Verhältnis die beiden Seelen in vergangenen Leben zueinander standen, vermag niemand mehr zu sagen, irgendetwas in uns scheint vielleicht immer wieder zu warnen, es ist so das Wir in jedem Fall mit einer uralten Thematik aufs Neue konfrontiert werden.
Womit wir wieder beim Thema Ursache und Wirkung wären und den gleichen Problemen, die letztendlich durch unser Handeln gelöst werden müssen.

Bei dieser Art der seelischen Verstrickung handelt es sich nun wirklich nicht um den Bereich der ewigen Liebe oder einer glückliche Partnerschaft, emotional werden wir viel eher von Gefühlen wie Mitleid, Kontrolle, Abweisung, Macht, Ohnmacht, Schuldgefühlen, angst, Trauma, Hass u.v.a.heimgesucht ?

Karmische Verstrickungen sind in den meisten Fällen einfach emotionale Abhängigkeiten, und das ganz und gar nicht in angenehmer Form, sondern sind immer mit viel Leid verbunden.
Oftmals sind die beiden Seelen sogar in einer Art Hassliebe verbunden und das Loslassen fällt ja gar so schwer, man kann nicht miteinander aber auch nicht ohne einander und ist auf zerstörerische Art und Weise aneinander gefesselt, unfähig loszulassen.
Um die wahre Liebe handelt es sich in einer karmischen Verstrickung grundsätzlich jedoch niemals!!
Denn diese ist bekanntlich erst möglich ab dem Moment, wo wir uns selbst lieben, karmische Verstrickungen haben jedoch sehr viel mit Kontrolle, Besitz und Abhängigkeit zu tun, wir haben lediglich das in unser Leben gezogen was wir erwarten, das heißt, unsere Seele hat sich die Situation geschaffen, die sie braucht, um daraus zu lernen, und hier gilt vor allem die Beziehung oder das Miteinander als Spiegel zu sehen, denn so wie uns der andere behandelt behandeln wir uns unbewusst selbst.

Meiner Ansicht gipfelt der komplette seelische Lernprozess einer karmischen Verstrickung lediglich darin, Selbstliebe zu erlernen und eigenverantwortlich zu handeln, und hier beginnt die eigentlich relativ schwere Aufgabe, wenn Karma uns lehren soll im Hier und Jetzt zu agieren und die Weichen neu zu stellen, wir uns nicht unserem Schicksal ergeben müssen da dieses ja nicht unausweichlich sondern veränderbar ist, haben wir mit jedem neuen Leben die Chance alte Karmische Verstrickungen zu lösen.
Wir müssen uns lediglich dafür entscheiden Abhängigkeitsstrukturen verlassen zu wollen, eigenverantwortlich unser Leben in die Hand zu nehmen, den Zug in dem wir sitzen am nächsten Bahnhof einfach mal wechseln zu wollen.

Meiner Ansicht sind groß angelegte Karma Auflösungen oder dergleichen nicht wirklich notwendig, die reine eigene klare Entscheidung, sowie Konsequenz und der wirkliche Wille nicht mehr schicksalsergeben paralysiert wie das Kaninchen im Angesicht der Schlange sitzen bleiben zu wollen, kann schon meist, die Fesseln des Karma sprengen.

Das bedeutet im Klartext nein zu sagen, konsequent eine Entscheidung für den eigenen Weg zu treffen und sich somit zum Wohle aller Beteiligten im Hier und Jetzt von unserer karmischen Verstrickung zu lösen, in dem wir uns konsequent lossagen und jeglichen Kontakt mit dieser Person abrechen, wir uns ins Hier und Jetzt zurück holen, denn hier und heute findet unser Leben statt nicht vor Hunderten von Jahren, wir sollten besser versuchen die Situation als das zu sehen was sie tatsächlich ist nämlich eine durchweg unbefriedigende schmerzvolle Erfahrung, der wir uns nicht länger als nötig in unserem aktuellen Leben aussetzen wollen oder doch?

Dies allein ist schon ein reiner Akt der Selbstliebe, dass verharren in unbefriedigenden erniedrigenden Situationen jedoch sicherlich nicht.
Lösen können wir uns oft nicht aus falschen Hoffnungen heraus wir empfinden doch dieses ach so starke Gefühl, für ihn/sie, nie wieder wird ein Mensch mich so tief berühren können. Leider wird heutzutage auch der Begriff der karmischen Beziehung oftmals falsch gewertet und viele Kartenleger, Hellseher uns sonstige Berater prognostizieren ihren Klienten, dass sie eine sogenannte karmische Verbindung haben und dieser Mensch ihr Schicksal und Schicksalspartner ist. In gewisser Weise ist er das auch aber Schicksal bedeutet ja nicht gleich unabwendbar und Karma bedeutet immer Lernen und Entwicklung und von daher ist dieser Mensch sicherlich im AUGENBLICK unser Schicksal, weil wir ja genau mit ihm den geforderten Lernprozess zu durchlaufen haben und er als unser Spiegel fungiert, aber es bedeutet sicherlich in keinem Fall, dass wir irgendwann in “Symbiotischer Glückseligkeit” mit ihm bis in alle Ewigkeit friedvoll leben.

Denn dies ist nicht Sinn und Zweck des ganzen, Sinn und Zweck sind nun einmal das Lernen und die dadurch resultierende Bewusstheit.
Das Verharren in karmischen Verstrickungen schneidet uns lediglich von unserer eigenen Entwicklung und somit vom eigentlichen Glück ab, und darauf zu warten, der oder die angebetete würde sich ändern, wenn wir nur ausreichend lieben würden, erscheint doch mehr als unrealistisch, auch der Wunsch den Partner verändern zu wollen ist alles andere als bedingungslose Liebe, bedingungslose Liebe ist es doch, einen anderen so zu lieben wie er nun einmal eben ist, oder auch zu akzeptieren, dass er seinen Weg gehen muss und wir den unseren und ihn vor allem diesen, ohne ihn einzuschränken auch gehen zu lassen.

Das bedeutet nicht, dass wir zum Märtyrer werden und alles ausnahmslos ertragen und hinnehmen sollen, ganz im Gegenteil bedingungslose Liebe bedeutet einfach die Zeichen der Zeit zu erkennen und loslassen zu können, wenn man einfach merkt, die Wege führen nicht zusammen und jeder ist in seiner Entwicklung auf eigenen Pfaden in einem eigenen Tempo unterwegs.
Bedingungslose Liebe ist Akzeptanz und das realistische Einschätzen einer Situation zugunsten aller Beteiligten.
Den Partner so zu sehen, wie er nun einmal ist, er ist, was er ist, und verhält sich nun einmal, wie er sich verhält, weil das seinem derzeitigen Entwicklungsstand entspricht, und deshalb kommen wir vielleicht auch einfach nicht auf einen Nenner.
Endlich auch zu erkennen, dass dieser Mensch, nicht dazu da ist, unsere unerfüllten und unbefriedigten Aspekte und Wünsche, von Liebe, Nähe, nicht allein sein wollen oder können u.v.M zu befriedigen oder zu erfüllen. Nicht er ist derjenige, der das Gefühl der Einsamkeit in uns auflösen kann, sondern nur wir selbst, nicht er kann und sollte uns bedingungslos Lieben, sondern dies können wir nur selbst.

Solange wir also nicht lernen uns selbst Erfüllung, Liebe, Aufmerksamkeit und uns selbst genug sein, geben zu können, und mit uns selbst ins Reine zu kommen, projizieren wir diese unbefriedigten Wünsche auf unser Gegenüber und erhoffen, ja erwarten sogar er möge diese anstelle unserer selbst für uns erfüllen.
Nichts und niemand zwingt uns also in einer unbefriedigenden schmerzhaften Situation zu verharren, in der wir ganz offensichtlich und augenscheinlich, nicht das Bekommen was wir so sehr Ersehnen, sondern ganz im Gegenteil, wo wir unendlich Leiden, die Entscheidung zu diesem Leid treffen nur wir ganz allein. Keiner außer uns selbst kann uns die Freiheit zurückgeben oder uns die Liebe schenken, die wir erwarten, solange wir dies nicht Selbst können, und bevorzugen uns in den ausgelösten Schmerzen und unendlichem Leid zu verlieren, schon alleine daran, das wir dies Zulassen erkennen wir, wie unendlich fern wir davon sind uns selbst wertzuschätzen und zu lieben, da wir zulassen, dass wir uns so elend fühlen.

Erlösen können letztendlich nur wir uns selbst, unser karmischer Spielgefährte kann das kaum tun, er ist hier nur Mittel zum Zweck und zwar durch Leid endlich bewusst zu werden.
 

Sofortanruf

Weltweite Sofortberatung:
Rufnummer registrieren, Wunschbetrag aufladen, sofort telefonieren.
jetzt anrufen
status
abgemeldet
  • Keine Datenregistrierung
  • Keine Mehrkosten aus dem Mobilfunk
  • Absolute Kostenkontrolle
  • Registrierte Rufnummer jederzeit wieder aufladen.

 Telefonische Beratung (1,50 €/min Vorkasse)

Beratungsgespräche auf Minuten Basis